Feldstärke Bochum – Territory Embrace

9 - 6
Zeit

Zusammenfassung

Historisch! Feldstärke Bochum gelingt erster Auftaktsieg der Vereinsgeschichte

Nach spannenden 60 Minuten auf dem neu verlegten Kunstrasen durften die Spieler von Feldstärke Bochum den ersten Auftaktsieg der Vereinsgeschichte in der Moritz Fiege Hobbyliga bejubeln. In einem engen Spiel siegten die Gelb-Blauen am Ende verdient mit 9:6 (7:3) gegen den Liganeuling Territory Embrace. „Endlich starten wir mal mit einem Erfolgserlebnis in die neue Saison. Das gibt uns hoffentlich einen Schub. Wir werden die Euphorie nicht bremsen“, lautete das erleichterte Fazit von Spielertrainer Senske nach dem Spiel.

Feldstärke konnte kurzfristig auf Manuel und Gastspieler Henrik zurückgreifen, sodass den Bochumern drei Auswechselmöglichkeiten zur Verfügung standen. Wie angekündigt gingen die Gelb-Blauen von Beginn an hohes Tempo und setzten den Liganeuling unter Druck, der sich versuchte durch einige ruppige Zweikämpfe Respekt zu verschaffen. Territory Embrace trotze so Feldstärkes erster Drangphase und ging durch einen Konter mit 1:0 in Führung. Der Treffer zeigte jedoch keine große Wirkung beim Gegner und Feldstärke gab weiter den Ton an. Bereits in der Anfangsphase zeigten sich die typischen Stärken (Laufleistung) und Schwächen (Torabschluss) der Bochumer Hobbytruppe.

Das ständige frühe Anlaufen der Aufbauspieler von Territory Embrace zeigte schließlich seine Wirkung. Feldstärke drückte immer stärker und konnte das Spiel schließlich drehen. Mit einem 4:1-Zwischenstand im Rücken gelang es Feldstärke immer mehr Ruhe ins eigene Spiel zu bringen. „Gegen Ende der ersten Halbzeit musste der Gegner unserem hohen Tempo bereits Tribut zollen. Der läuferische Unterschied war deutlich zu erkennen“, so Senske nach dem Spiel. „Wir haben eine super erste Halbzeit gespielt. Das einzige was es zu bemängeln gab, war die Chancenausbeute“, freute sich Manuel über den starken Auftritt. Mit 7:3 ging es in die kurze fünfminütige Halbzeitpause.

Beide Mannschaften kamen entschlossen aus der Pause. Territory Embrace drückte mehr aufs Tempo und wollte den Rückstand verkürzen. Die gelang ihnen auch mit dem Treffer zum 4:7. Allerdings beruhigte der aufgerückte Manuel die Gemüter prompt mit seinem satten Schuss aus spitzen Winkel zum 8:4 aus Sicht von Feldstärke Bochum. Die zweite Halbzeit wurde zu einer der torärmsten Halbzeiten der Ligahistorie. Dies lag vor allem am Sturm der Gelb-Blauen. Dass Samuel nicht zum tragischen Akteur auf dem Platz wurde, lag auch an der starken Defensive der Bochumer. So viele Chancen sich Samuel selber erarbeitete, so viele vergab er auch. Der laufstärkste Akteur der Bochumer blieb letztendlich ohne Torerfolg an diesem Abend.

Feldstärke Bochum blieb trotz der vergebenen Chancen cool und überstand auch die hitzige Schlussphase, in der der Schiedsrichter einige Male eingreifen musste. Das Spiel blieb aber fair und Feldstärke Bochum konnte sich am Ende über einen 9:6-Auftaktsieg freuen. Dass dies der erste Auftaktsieg der Vereinsgeschichte war, freute die Gelb-Blauen umso mehr. Ein Lob gab es auch vom Gegner: „Wir hätten nicht gedacht, dass das Niveau der Liga so hoch ist.“ Mit der gezeigten Leistung können sich jedoch beide Mannschaften Hoffnung auf weitere Siege und eine gute Rolle in der Moritz Fiege Hobbyliga machen. Für Feldstärke Bochum geht es am Mittwoch (06.09., 21 Uhr) gegen den Vorjahreszweiten DJK Crange weiter. An fehlendem Selbstbewusstsein wird es den Bochumern dann sicher nicht mangeln.

 

Das Warten hat ein Ende. Am heutigen Mittwochabend endet die Sommerpause in der Moritz Fiege Hobbyliga. Für Feldstärke Bochum geht es endlich wieder um Punkte. Gemeinsam mit Spielertrainer Senske und Keeper Lukas blicken wir auf die erste Partie. Mit Territory Embrace empfängt Feldstärke Bochum eine der drei neuen Mannschaften (Territory Embrace, Apothekenkicker, Super Kickers) in der Liga. Angesichts der erfolgreichen Rückrunde ist man im Bochumer Lager optimistisch zum ersten Mal mit einem Auftaktsieg in die Saison zu starten. Senske erläutert den psychologischen Vorteil: „Der typische Saisonverlauf bei uns war bis jetzt immer: Niederlagenserie zum Auftakt gefolgt von einer sehr starken Phase im Saisonmittel und einem normalen Saisonabschluss. Wichtig wäre es mal mit einem guten Gefühl in die Saison zu starten, damit man mit Euphorie in die kommenden Spiele gehen kann und nicht direkt auf den unteren Plätzen der Liga festhängt.“

Personell könnte es etwas besser aussehen. Nach aktuellem Stand werden Neuzugang Yu-Gwang, Alberto und Manuel heute im Kader fehlen. Die dünne Personaldecke zwingt Trainer Senske dann auch zu einem taktischen Umdenken: „Ich hatte eigentlich geplant den Gegner mit hohem Pressing unter Druck zu setzen. Sie sollen direkt merken wer der Chef im Ring ist. Falls es allerdings bei nur einem Auswechselspieler bleibt, könnte ein starkes Pressing kontraproduktiv sein. Wir müssen auch mit unseren Kräften haushalten.“ Der voraussichtliche Kader für heute Abend sieht wie folgt aus: Lukas – Tobias, Jörn, Namik – Michael, Samuel, (Gastspieler).

Im Vorfeld des Spiels haben wir uns mit Lukas unterhalten, der auf Grund des Auslandsaufenthalts von Michel demnächst wieder vermehrt das Tor der Gelb-Blauen hüten wird:

Mit Alberto wird ein Leistungsträger die Mannschaft berufsbedingt bald verlassen. Dafür konnte man mit Yu-Gwang einen Neuzugang präsentieren. Wie ist dein Fazit der Vorbereitung und was traust du der nur leicht veränderten Mannschaft für die neue Spielzeit zu?

Dass Alberto nicht mehr dabei ist, ist natürlich ein herber Verlust, schließlich war er Stammspieler. Mit seiner Technik konnte er die eine oder andere Abwehr schwindelig spielen. Mit Yu-Gwang konnten wir aber einen Top-Spieler verpflichten, der uns sofort weiterhelfen kann. Die Jungs sind alle richtig heiß auf die kommende Spielzeit und haben hart trainiert. Wo wir am Ende landen? Wir holen natürlich die Meisterschaft (lacht). Nein, im Ernst: Wir werden nochmal zulegen und ein paar Plätze im Vergleich zur Vorsaison (Platz 10/12, Anm. d. Red.) gutmachen.

Wie groß ist bei dir die Vorfreude auf die neue Saison?

Ich freue mich riesig auf die neue Saison. Die Pause war schon recht lang. Ich hoffe, dass wir den Spirit und unsere Spielweise aus der letzten Spielzeit mitnehmen können.

Du bist neben Torwart und Spieler auch sehr aktiv bei der Gestaltung unserer Homepage. Was gibt es da Neues zu entdecken?

Unsere Homepage bietet jetzt schon eine gute Übersicht über unseren Kader mit sehr vielen Statistiken. Ab jetzt können wir aber eine komplette Saison erfassen, was natürlich zu viel besseren Aussagen führt. Außerdem werden bald die neuen Trikots präsentiert, sodass sich auch Spieler- und Mannschaftsfotos auf der Homepage wiederfinden werden.

Wie ist dein Tipp für das heutige Spiel?

Im ersten Spiel geht es gegen einen Liganeuling. Das ist immer schwer einzuschätzen. Aber ich bin optimistisch, wir können auf fast alle Stammspieler zurückgreifen und werden daher als Sieger vom Platz gehen.

Vielen Dank für das Interview und viel Erfolg für das heutige Auftaktmatch.

Spielinfo

Datum Zeit League Saison Spieltag
30. August 2017 20:00 Moritz Fiege Liga 2017/18 1

Ergebnis

Mannschaft1. Halbzeit2. HalbzeitTore
Feldstärke Bochum729
Territory Embrace336

Feldstärke Bochum

Lukas K. Torhüter
Jörn N. Verteidiger
Manuel R. Verteidiger
Tobias S. Verteidiger
Michael S. Stürmer
Samuel S. Stürmer
Henrik E. Stürmer
Namik K. Stürmer

Eine Unterhaltung beginnen