Team Picard – Feldstärke Bochum

20 - 9
Zeit

Zusammenfassung

Feldstärke Bochum bestreitet derzeit in der Moritz Fiege Hobbyliga die beste Hinrunde der Vereinsgeschichte. Mit vier Siegen und einem Unentschieden nach neun absolvierten Spielen weisen die Blau-Gelben eine ausgeglichene Bilanz auf. Zwar ist der Ausgang der Partie gegen Team Picard für die Tatsache der besten Hinrunde der Vereinsgeschichte unerheblich, emotional birgt der Hinrundenabschluss jedoch eine besondere Brisanz. Es geht gegen den Angstgegner, der bislang jedes Aufeinandertreffen für sich entscheiden konnte. Mit dem 10:9-Sieg am fünften Spieltag wurde in dieser Saison erstmals Standfußball 08/15 geschlagen. Mit Team Picard soll nun der zweite Angstgegner seinen Unbezwingbarkeits-Nimbus verlieren.

Tabellarisch steht Team Picard bei einem weniger ausgetragenen Spiel einen Punkt hinter Feldstärke. Es handelt sich also um ein klassisches 6-Punkte-Spiel, das Feldstärke nur zu gerne für sich entscheiden würde. Spielertrainer Senske kündigt bereits eine große Offensive an: „Wir werden gut besetzt sein und das Spiel aggressiv angehen. Wir wollen unsere läuferischen Vorteile ausnutzen. Wir hauen noch einmal alles raus!“ Nach dem ausgefallenen Spiel in der letzten Woche gegen SC Bohemia Herne hat sich die Personallage wieder entspannt. Der voraussichtliche Spieltagskader sieht derzeit drei Auswechselmöglichkeiten vor: Christian – Manuel, Namik, Yu, Tobias – Max, Michael, Khang.

Im Sturm kann vor allem wieder auf Stürmer Max zurückgegriffen werden, der mit einer Torquote von 3,6 die interne Bestenliste der Blau-Gelben anführt. Für ihn ist das Spiel gegen Team Picard ein ganz besonderes. Warum, hat er uns im Spieltagsinterview verraten:

Max, Feldstärke spielt die beste Hinrunde der Vereinsgeschichte. Wie ist dein persönlicher Eindruck von den Spielen, in denen du dabei warst?

Ich spiele, wenn ich gebraucht werde, sehr gerne für Feldstärke, da neben Mannschaftskollegen wie Samuel und Manuel, die ich ja schon von der Stiftung Wadentest aus der Freizeitliga kenne, insgesamt eine sehr gute Teamatmosphäre herrscht und es einfach Spaß macht in der Mannschaft zu spielen. Wenn dann auch noch die beste Hinrunde der Vereinsgeschichte dabei herauskommt, ist das natürlich umso besser.

Du bist eigentlich auf dem Großfeld zu Hause und hilfst gelegentlich bei uns aus. Was ist für dich in der Halle der größte Unterschied zu den Spielen auf Großfeld?

Ich genieße das Spiel in der Halle sehr, da es im Vergleich zum Großfeld intensiver zugeht, da alles auf engerem Raum stattfindet. Ich spiele auch gerne die größere Variante aber finde Matches in der Halle einfach sehr speziell. Mir gefällt die hohe Intensität und ich mag es einfach nach dem Match komplett ausgepumpt zu sein.

Gegen Picard treffen wir auf einen richtigen Angstgegner. Feldstärke ging stets als Verlierer vom Feld. Aber nicht nur deshalb hat das Spiel für dich eine besondere Note. Was ist der Hintergrund?

In der Tat ist das Match gegen Picard ein spezielles Spiel für mich, da ein Freund von mir dort spielt und es neben den gemeinsamen Spielen bei der Stiftung Wadentest hier zum erstmaligen Aufeinandertreffen in der Moritz Fiege Hobbyliga kommen könnte. Ich habe gestern noch mit ihm geschrieben und er ist im Moment leicht angeschlagen, aber ich hoffe, dass er bis zum Spiel wieder fit ist. Daneben sollte es natürlich Motivation genug sein den allersten Sieg überhaupt gegen Team Picard einzufahren.

Vielen Dank für das Interview und viel Erfolg für’s Spiel!

Wer Feldstärke Bochum im Spiel gegen Team Picard unterstützen möchte, sollte sich am Donnerstag, 09.11., um 19 Uhr im Zocas in Bochum-Riemke einfinden.

Spielinfo

Datum Zeit League Saison Spieltag
9. November 2017 19:00 Moritz Fiege Liga 2017/18 11

Ergebnis

Mannschaft1. Halbzeit2. HalbzeitTore
Team Picard91120
Feldstärke Bochum459

Feldstärke Bochum

Patrick R. Torhüter
Jörn N. Verteidiger
Tobias S. Verteidiger
Maximilian W. Stürmer
Michael S. Stürmer
Namik K. Stürmer
Yu-Gwang Stürmer

Eine Unterhaltung beginnen